14 tägige Rundreise

14 Tage

Infos zur Reise

Gruppengrösse: 2-23 Teilnehmer

Schwierigkeitsgrad: Normal

Die Fahrten in unseren modernen klimatisierten VIP-Bussen.

Inbegriffe Leistungen :

  • Lizensierter deutschsprachiger Reiseleiter, von Anfang bis Ende der Reise.
  • Die Übernachtungen in der gewünschten Hotelkategorie mit Frühstück.
  • Die Fahrten in klimatisieren unseren VIP-Bussen.
  • Halbpension in guten persische Restaurants.
  • Die Eintrittsgelder für die Sehenswürdigkeiten nach Reiseverlauf.
  • Der Inlandflug (falls erforderlich).
  • Die Flughafentransfers im Iran.
  • Die Ausstellung der Referenzennummer für, von unserer Reiseagentur für das Visum.

Nicht inbegriffene Leistungen :

  • Der internationale Flug.
  • Visumgebühr an die Botschaft/Konsulat.
  • Trinkgelder.

ROUTE

Tag 1

Ankunft in Teheran

Ankunft in Teheran am späten Abend oder in der Nacht. Ihr Reiseleiter wird Sie mit Ihrem Namensschild am Flughafen abholen und Sie zum Hotel fahren.

Tag 2

Teheran

Am Morgen beginnt die Besichtigung der Metropole Teheran, die mit ungefähr 14 Milionen Einwohnern zu den größten Haupstädten der Welt zählt. Sie beginnen mit der Besichtigung des hohen Milad Fernsehtur- mes (435 Meter). Von dort oben haben Sie einen guten Blick auf die gigantische Stadt Teheran. Anschlie- ßend Weiterfahrt in Richtung Nordteheran. Dort besuchen Sie den Saadabadpalast, wo der letzte König des Iran bis 1979 wohnte. Heutzutage wird der Palast für diverse Gastempfänge ausländischer Delegationen benutzt. Danach besteht die Möglichkeit, im beliebten Ausflugsort der Teheraner, Darband, am Fuss des Elbruzgebirge, ein spätes Mittagessen zu geniessen. Anschließend verlassen Sie den Norden der Stadt und fahren in Richtung Süden, bzw. in die Altstadt. Dort werden Sie das wichtigste Museum des Iran besichti- gen. Das Nationalmuseum ermöglicht Ihnen, Informationen zu den wichtigsten Dynastien der vorislami- schen Zeit des antiken Persien zu bekommen.

Tag 3

Teheran-Hamedan

Am Morgen verlassen Sie Teheran und fahren in Richtung Hamedan. Die Stadt Hamedan ist einer der ältes- ten Städte der Welt und war (ca. 715-550 v. Chr.) die Haupstadt der Meder. Nach Ankunft in Hamedan und einer Mittagspause beginnen Sie mit der Besichtigung des Mausoleum des berühmten Arzt, Wissenschaft- ler und Philosophen Abu Ali Sina, der in Europa unter dem Namen Avicinna bekannt ist. Danach können Sie durch den Bazar schlendern und anschließend besichtigen Sie noch das alte jüdische Mausoleum von Esther und Mordekhai. Am späten Nachmittag fahren Sie in Richtung Ganjnameh, dem beliebten Ausflugs- ort der Hamedaner. Dort ist die wertvolle Darius und Xerxes Tafel zu sehen. Die Hamedaner geniessen die- sen Ausflugsort und Wasserfall besonders im Frühling und Sommer. Am Abend besteht die Möglichkeit, in einem guten Resturant der Stadt zu essen.

Tag 4

Hamedan-Kermanschah

Am Morgen Besichtigungen des Hekmataneh Hügel und des wertvollen Museum am historischen Gelände. Danach Weiterfahrt in Richtung Kermanschah. Unterwegs werden Sie in Kangavar den Anahita-Tempel besichtigen und kurz vor Kermanschah, in Bistoun, das historische Darius Relief besuchen. Nach Ankunft in Kermanschah werden Sie in Tagh-e-Bostan die sasandischen Reliefs besichtigen.

Tag 5

Kermanschah-Chogha Zanbil-Ahvaz

Nachdem Frühstück verlassen Sie Kermanschah und fahren in Richtung Ahvaz. Heute werden Sie lange unterwegs sein. Die Fahrt geht teilweise durch das Zagrosgebirge. Sie werden die antike Stadt Susa besich- tigen. Dort befindet sich das Mausoelum des heiligen Daniel. Auch das wertvolle Susa-Museum darf nicht vergessen werden. Anschließend fahren Sie zu der einzigen Stufenpyramide des Iran, Chogha Zanbil. Diese Stufenpyramide wurde durch einen Zufall 1935 gefunden, stammt aus der elamitischen Dynastie und ist ungefähr 3.200 Jahre alt. Nach der Besichtigung fahren Sie weiter nach Ahvaz. Ankunft am Abend in Ahvaz. Nun befinden Sie sich in der Ölregion des Iran.

Tag 6

Ahvaz-Bishapour-Shiraz

Der Weg in die Oasenstadt Schiraz führt Sie zuerst durch die Provinz Khuzestan, das wichtigste Ölzentrum des Landes. Durch atemberaubende Hochtäler des Zagrosgebirges erreichen Sie dann die Pälaste und impo- santen Reliefs der antiken Stadt Bishapour, bevor Sie an Ihrem Tagesziel Schiraz ankommen.

Tag 7

Shiraz

Shiraz ist aufgrund seiner zahlreichen Gärten als Stadt der Rosen und Nachtigallen bekannt. Wir besichti- gen nach dem Frühstück den wunderschönen Eram Garten und genießen den frischen wunderbaren Duft des Garten. Danach besuchen wir das Vakil Komplex, die Vakil Zitadelle und die Vakil Moschee. Anschlie- ßend bummeln wir noch durch den Bazar. Am Nachmitag besichtigen wir das berühmte Mausoleum des weltbekannten iranischen Dichter Hafis und beobachten, wie die Perser ihren beliebtesten Dichter würdi- gen. Am Abend besteht die Möglichkeit, in dem besten Restaurant der Stadt eine köstliche persische Speise zu geniessen.

Tag 8

Shiraz-Persepolise-Shiraz

65 Kilometer nördlich von Schiraz befindet sich Persepolis, der einzigartiger Höhepunkt unserer Reise. Die Besichtigung der gut erhaltenen Ruinen der imposanten, ehemaligen achamänidischen Königsresidenz- Anschliessend Fahrt nach Nagsh-e-Rostam, einer weitläufigen Anlage mit achämenidischen Felsengräbern (Darius der Große) und beeindruckende sassanidische Felsenreliefs. Zu Mittag werden wir dann in einem schönen Garten, in der Nähe von Persepolis, mittagessen. Rückfahrt nach Schiraz und Besuch des Imamza- heh Ali Ebn-e-Hamzeh.

Tag 9

Shiraz-Pasargad-Yazd

Dieser Tag führt Sie erst nach Pasargade. In der ehemaligen Residenzstadt der Achämeniden finden sich Überreste von Palastruinen und das Grabmal von Kyros dem Großen. Anschließend Weiterfahrt nach Abark- uh, wo sie eine der ältestens Zypressen der Welt sehen werden. Anschließend geht es weiter über die per- sische Hochebene, die immer wieder von Gebirgsketten und fruchtbaren Oasen unterbrochen wird nach Yazd. Ankunft am Abend in Yazd.

Tag 10

Yazd-Isfahan

Die Wüstenstadt Yazd ist eine der ältesten Städte Persiens und erlebte ihre Blüte zur Zeit Marco Polos im 13. Jh.

Am Vormittag besichtigen Sie den zoroastrischen Feuertempel und die Türme des Schweigens. Danach Be- sichtigung der historischen Altstadt in Yazd und der Freitagsmoschee, die die höchsten Minaretten des Iran hat. Danach bummeln Sie durch den Bazar in Richtung Amir Chakhmagh Platz. Auf diesem Platz erfahren Sie, warum dort ein großes Holzgerüst steht. Zu Mittag verlassen Sie Yazd. Unterwegs besichtigen Sie in Naein die alte Freitagsmoschee. Ankunft am späten Nachmittag in Isfahan.

Tag 11

Isfahan

Die Vergangenheit der Stadt hat Ihr ein prachtvolles Erbe hinterlassen. Der heutige Tag beginnt mit der Be- sichtigung des 40 Säulen Palastes. Dort erfahren Sie, warum der Palast keine 40 Säulen hat, aber trotzdem so genannt wird. Anschließend Besichtigung der einzigartigen Imam und Lotfollah Moschee auf dem Imam Platz. Dieser Platz ist ein Höhepunkt der Iranreise. Am Nachmittag haben Sie freie Zeit, um durch den Bazar zu bummeln. Abends sind die historischen Brücken der Stadt beleuchtet und sehen besonders schön aus.

Tag 12

Isfahan

Der heutige Tag beginnt mit der Besichtigung der größten Moschee des Iran, die auch zu den ältesten der Welt zählt. Danach Fahrt zum armenischen Stadtviertel Jolfa, wo die berühmte Vank Kirche mit Ihrer christ- lich-islamischer Architektur besonders schön wirkt. Dort erfahren Sie, warum so viele Armenier in Persien le- ben. Mittags besteht die Möglichkeit für eine Tee oder Kaffee-Pause im Garten der ehemaligen Karawanserei, die heutzutage eines der ältesten Hotels (Abassi) der Welt ist. Anschließend kommen Sie wieder zum Imam Platz und besuchen den Ali Qapou Palasts von Schah Abbas, der im 17. Jh. in der Geschichte der Stadt die wichtigste Rolle gespielt hat. Sie können den Nachmittag und Abend nach Ihrem eigenen Gusto gestalten.

Tag 13

Isfahan-Abyaneh-Kashan

Nach dem Frühstück verlassen Sie Isfahan und fahren teilweise durch die Wüste und durch das Karkas-Ge- birge in Richtung Kashan. Unterwegs machen Sie einen Abstecher in das Weltkulturerbe-Dorf Abyaneh. Dieses Dorf ist wegen seinen roten Häusern als „Rotes Dorf” bekannt. Die Sprache der Einheimischen dort ist immer noch die altpersische Pahlawi-Sprache. In Kashan besichtigen Sie das historische Tabatabai-Haus, den berühmten Fin Garten und die Agha-Bozorg Moschee. Auch hier haben Sie die Möglichkeit durch den Bazar zu bummeln.

Tag 14

Kashan-Flughafen-Teheran

Fahrt zum Flughafen. Die Fahrt dauert ca. 2 Stunden. Rückflug und Ende der Reise.

BUCHEN SIE HEUTE IHRE REISE!

Wir freuen uns, Sie hier im Land der Geschichte und Kultur begrüßen zu dürfen

Haben Sie noch Fragen? Kontaktiere uns!

+98-21-220-16110

+98-912-208-5257

info@artapartravel.com

Samstag - Donnerstag: 9.00 - 17.30 Uhr

Tour auswählen

Personenzahl

Vollständiger Name*

Email*

Telefonnummer*

zusätzliche Information